Lettera da una sconosciuta

Letter from an unknown woman

Regia: Max Ophüls, , Stati Uniti, 1948

    Plakatmotiv Lettera da una sconosciuta, © Rampart Productions


    Génénerique

    Casa produtrice Rampart Productions
    Distributtore Universal Pictures
    Produttore William Dozier
    Produttore esecutivo William Dozier
    Direttore Max Ophüls [(Unter dem Namen Max Opuls)]
    Assistente al Direttore John Sherwood
    Scenaggiatore Howard Koch
    Max Ophüls
    Basato Stefan Zweig [Erzählung]
    Direttore della Fotografia Franz Planer [Unter dem Namen Frank Planer]
    Musica Daniele Amfitheatrof
    Architetto-scenografo Alexander Golitzen
    Interpreti Joan Fontaine [Lisa Berndle]
    Louis Jourdan [Stefan Brand]
    Mady Christians [Frau Berndle]
    Marcel Journet [Johann Stauffer]
    Art Smith [John]
    Carol Yorke [Marie]
    Howard Freeman [Herr Kastner]
    John Good [Lt. Leopold von Kaltnegger]
    Betty Blythe [Frau Kohner]
    Walter Bonn [Colonel Kohner]
    Sonja Bryden [Frau Spitzer]
    Leon B. Pessin [Stefan, Jr.]
    Erskine Sanford [Portier]
    Norbert Schiller [Stefan's Second]
    Otto Waldis [Concierge]
    Ilka Grüning [Ticket Taker]

    Caratteristiche tecniche
    Categoria: Lungometraggio
    Informazioni tecniche: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Bianco e Nero,Durata: 86 minuti
    Sistema sonoro: mono
    Prima Presentazione: 28º Aprile 1948 in New York City, New York
    Copie esistenti: Copie di questa pellicula esistono
    Szenenphoto aus Lettera da una sconosciuta, © Rampart Productions

    Sinossi (in Tedesco)
    Stefan Brand ist ein wohlhabender Pianist, der es liebt, nachts auszugehen und Frauen zu verführen. Als er in eine neue Wohnung zieht, verfällt die Nachbarstochter Lisa Berndle sofort seinem Charme; er soll die Liebe ihres Lebens werden. Die Handlung setzt Jahre später ein. Stefan findet eines Abends bei seiner Heimkehr den Brief eines unbekannten Absenders vor. Eine Frau namens Lisa, die mittlerweile verstorben ist, hat ihm geschrieben. Schon die ersten Zeilen fesseln ihn und die Lektüre beschäftigt ihn schliesslich die ganze Nacht. Ihr Brief versetzt ihn in eine Vergangenheit aus der leidenschaftlichen Sicht eines schüchternen Wesens, welches er nie wahrgenommen hat.
    Rückblickend wird ihm das Ausmass der Liebestragödie bewusst, die so erzählt werden kann: Seit seinem Einzug schwärmt Lisa für ihn und seine Musik. Sie tut alles dafür, um ihm zu gefallen - doch ohne Erfolg. Als sie mit ihrer Mutter nach Linz ziehen soll, reisst sie sich los und rennt zurück. Angekommen muss sie mit ansehen, wie er eine andere Frau mit nach Hause nimmt. Enttäuscht entscheidet sie sich, nach Linz zu gehen.
    Nach Jahren, als Lisa bereits 18 Jahre alt ist und vielversprechende Bewerber von sich weist, begegnet sie Stefan wieder, doch dieser erkennt sie nicht. Sie nähern sich einander an und es kommt zu einer Liebesnacht, bei der sie schwanger wird. Kurz darauf wird sie von Stefan verlassen. Aus Stolz verheimlicht sie ihm ihr gemeinsames Kind und heiratet später Baron Johann Stauffer. Doch die Sehnsucht nach Stefan zerfrisst sie und so sucht sie ihn nach vielen Jahren erneut auf. Als dieser sie erneut nicht wiedererkennt, zieht sie verhängnisvolle Konsequenzen für sich und ihren Sohn ... (arte Presse)

    Riviste (in Tedesco): «Edle Adaption in beeindruckenden Bildern ...» (tele 5/2015)

    Osservazione generali (in Tedesco): «Der "Brief einer Unbekannten" wird heute als einer der bedeutendsten Filme von Max Ophüls betrachtet. Er zählt neben "Der Verbannte" (1947), "Gefangen" (1948) und "Schweigegeld für Liebesbriefe" (1949) zu den Produktionen, welche Ophüls während seiner Zeit im Exil in Hollywood realisierte. Die literarische Vorlage für "Brief einer Unbekannten" lieferte die 1922 erschienene Novelle von Stefan Zweig. Es wird das tragische Porträt einer Frau gezeichnet, die aus unerfüllter Liebe zugrunde geht. Unter Einsatz einer frei beweglichen Kamera schafft Ophüls ein Meisterwerk der Gefühle.» (Arte Presse)

    Lettera da una sconosciuta is a motion picture produced in the year 1948 as a Stati Uniti production. The Film was directed by Max Ophüls, with Joan Fontaine, Louis Jourdan, Mady Christians, Marcel Journet, Art Smith, in the leading parts. The movie had its first screening on April 28, 1948 in New York City, New York.

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Le informazioni di cui sopra non pretende di essere esaustivo, ma indica il livello di informazione del nostro database al momento del aggiornamento. Tutte le informazioni sono studiati per meglio delle mie conoscenze e convinzioni personali, rivendicazioni legali derivanti da informazioni errate o mancanti sono espressamente respinte. A causa della giurisprudenza attuale in alcuni paesi, una persona può essere ritenuto responsabile, che fa riferimento a indirizzi che possono avere ulteriore propagazione riferimento ad un contenuto criminale, criminali o contenuti e pagine, a meno che non comprende chiaramente da tale responsabilità. I nostri link di cui sopra sono state studiate al meglio delle mie conoscenze, ma non possiamo assumere in alcun modo per il contenuto di questi siti web qualcuno di questi collegamenti e responsabilità. Forniamo questa spiegazione, per analogia, da tutti i paesi e tutte le lingue. Salvo diversa indicazione Fremdzitate nel corso ordinario di diritto con identificazione citazione delle fonti sono inclusi. Il copyright di queste citazioni dagli autori. - Lettera da una sconosciuta (1948) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige