Vera Cruz

Regie: Robert Aldrich, , USA, 1954

  • Genre: Maximilian von Mexiko, Western,

Szenenphoto aus Vera Cruz, © Hecht-Lancaster Organisation, Flora Productions


Stab und Besetzung

Produktion Hecht-Lancaster Organisation
Flora Productions
Verleih United Artists
Produzent Harold Hecht
Burt Lancaster
Executive Producer James Hill
Regisseur Robert Aldrich
Drehbuch Roland Kibbee
James R. Webb
Nach einer Vorlage von Borden Chase
Kamera Ernest Laszlo
Musik Hugo Friedhofer
Darsteller Gary Cooper [Benjamin Trane]
Burt Lancaster [Joe Erin]
Denise Darcel [Gräfin Marie Duvarre]
Cesar Romero [Marquis de Labordère]
Sarita Montiel [Nina]
George MacReady [Kaiser Maximilian]
Jack Elam [Tex]
Morris Ankrum [General Aguilar]
Ernest Borgnine [Dannegan]
Henry Brandon [Danette]
Charles Bronson [Unter dem Namen Charles Buchinsky]
Jack Lambert [Charlie]
James McCallion [Little-Bit]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,85 - Ratio: 1:1,85 - Farbfilm,Länge: 94 Minuten, 2556 Meter
Tonsystem: mono
Premiere: 25. Dezember 1954 in USA

Inhaltsangabe
Zu den Abenteurern und Glücksrittern, die 1866 aus den USA nach Mexiko strömen, gehört auch der ehemalige Südstaaten-Oberst Benjamin Trane (Gary Cooper). Er hat seine Ideale im Bürgerkrieg verloren; in Mexiko will er sich von einer der kämpfenden Parteien für gutes Geld anwerben lassen. Die gleiche Absicht hat auch Joe Erin (Burt Lancaster), den Trane im Grenzgebiet kennen lernt. Dieser Erin ist ein Gauner, wie er im Buche steht, dennoch findet Trane Gefallen an ihm. In einem kleinen Dorf befreien sie die junge Mexikanerin Nina (Sarita Montiel) aus den Händen zudringlicher Strolche. Nun versuchen sowohl General Ramirez (Morris Ankrum) als auch der Marquis de Labordere (Cesar Romero), ein Gefolgsmann des Kaisers Maximilian, die US-Amerikaner für sich zu gewinnen. Da der Marquis mehr zu bieten hat, schliessen sie sich der kaiserlichen Partei an. In Mexiko-Stadt ist Kaiser Maximilian (George Macready) sehr beeindruckt von den Schiesskünsten der beiden. Er bietet ihnen 500.000 Dollar, wenn sie die Gräfin Duvarre (Denise Darcel) mit einer Kavallerie-Eskorte sicher nach Vera Cruz bringen. Trane und Erin bleibt nicht lange verborgen, warum Maximilian so besorgt um die Gräfin ist. In ihrer Kutsche ist Gold im Wert von drei Millionen Dollar versteckt; damit sollen in Europa Hilfstruppen für den Kaiser angeworben werden. Die Gräfin hat jedoch insgeheim längst beschlossen, sich mit dem Schatz abzusetzen. Als sie merkt, dass Trane und Erin das Gleiche vorhaben, erklärt sie sich bereit, mit ihnen zu teilen. Keiner der drei traut fortan den anderen über den Weg ... (ARD Presse)

Kritiken : "Wildwest nach Mexiko verlegt - die Rechnung ging nicht auf. Dort wird zwar auch geschossen und gemordet (Hunderte von Statisten beweisen es), aber aus anderen Motiven, aus anderer Gesinnung. Zu sehr vernebelt der Pulverdampf die Szene, als dass davon etwas hätte deutlich werden können. - Amerikanischer Abenteuerfilm aus Mexiko, wo das Wilwestklischee fehl am Plazte ist. Das Thema wurde verfehlt, der Inhalt ist abstossend und die Technik mangelhaft." (Evangelischer Film-Beobachter 1955)

"Nach APACHE die zweite Zusammenarbeit von Robert Aldrich mit Burt Lancaster; ein markig inszenierter Western, der Genreklischees aufbricht." (tele)

Anmerkungen : "Der gross angelegte Western mit dem Starduo Gary Cooper (1902 - 1961) und Burt Lancaster (1913 - 1994) brachte Regisseur Robert Aldrich (1918 - 1983) nach "Massai" (1953), ebenfalls mit Lancaster, den zweiten grossen Erfolg und den endgültigen internationalen Durchbruch, auch wenn er mit seinem Koproduzenten Lancaster seine Schwierigkeiten hatte. Lancaster wollte sich immer wieder in die Inszenierung einmischen. "Das kam daher, dass Lancaster, bis er mit 'Der Mann aus Kentucky' (1955) eigene Regieerfahrung machte, glaubte, er sei zum Regisseur geboren. Und wenn man, wie ich damals, seinen ersten grossen Film macht, hat man es nicht so gern, wenn einem dauernd einer mit schlauen Ratschlägen über die Schulter schaut" (zitiert nach Charles Higham).
Das Zusammenspiel der beiden unterschiedlichen Helden Trane und Erin machte "Vera Cruz" besonders faszinierend. "In seiner Partnerschaftsdramaturgie erfüllt der Film auf virtuose Manier ein Konzept, das der Autor der Vorlage Borden Chase aus alten Faustregeln des Western entwickelt hat. Der Held des Western hat oft einen Begleiter, entweder eine komische Figur oder einen alten, weisen Mann.
Die Funktion dieses zweiten Mannes ist es nicht nur, für Erheiterung oder Vertiefung zu sorgen, vor allem hat er die Aufgabe, die Handlung voranzutreiben - der Held wird dafür ausgespart, die Handlungsmomente auszufüllen. ... Der Trick von Chase bei 'Vera Cruz' war es, dass der Handlungserzähler ... ein Mann von gleichem Gewicht, wenn auch von anderem Charakter ist" (Joe Hembus)." (Walter Greifenstein, BR-Presse)

Charles Bronson tritt in "Vera Cruz" noch unter seinem Namen Charles Buchinsky auf.

Vera Cruz is a motion picture produced in the year 1954 as a USA production. The Film was directed by Robert Aldrich, with Gary Cooper, Burt Lancaster, Denise Darcel, Cesar Romero, Sarita Montiel, in the leading parts. The movie had its first screening on Dezember 25, 1954 in USA.



Literatur Hinweise La Cinémathèque Suisse, Nr. 165-66, Lausanne 1998; Cinémathèque Suisse, Nr. 173, Lausanne 1999
Katalog Bologna 2013, pg 142f

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Vera Cruz (1954) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige