Nacht fiel über Gotenhafen

Regie: Frank Wisbar, , Deutschland, 1959

  • Genre: Kriegsfilm,

Plakatmotiv Nacht fiel über Gotenhafen, © Production Company


Stab und Besetzung

Regisseur Frank Wisbar
Drehbuch Frank Wisbar
Viktor Schuller
Kamera Willy Winterstein
Elio Carniel
Musik Hans-Martin Majewski
Darsteller Sonja Ziemann [Maria Reiser]
Gunnar Möller [Kurt Reiser]
Erik Schumann [Hans Schott]
Brigitte Horney [Baronin von Reuss]
Mady Rahl [Edith Marquardt]
Erich Dunskus [Vater Marquardt]
Willy Maertens [Vater Reiser]
Wolfgang Preiss [Dr. Beck]
Edith Schultze-Westrum [Mutter Reiser]
Dietmar Schönherr [Gaston]
Carl Lange [Kapitän Zahn]
Peter Voss

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 99 Minuten
Tonsystem: Mono

Inhaltsangabe
Die "Wilhelm Gustloff" ist das Traumschiff der Nazis, "Kraft durch Freude" soll es der Volksgemeinschaft bringen. Auch die Radiosprecherin Maria (Sonja Ziemann) und ihr Freund Kurt Reiser (Gunnar Möller) gehen auf grosse Fahrt. Eifersüchtig beobachtet Kurt, wie Marineleutnant Hans Schott (Erik Schumann) mit Maria flirtet. Doch die Reise findet ein jähes Ende, der Krieg beginnt. Kurt wird eingezogen, vorher heiraten er und Maria. Tyrannisiert von ihrer Schwiegermutter (Edith Schulze Westrum), findet Maria Abwechslung bei ihrer Freundin Edith (Mady Rahl). Die drohende Zwangsarbeit veranlasst Edith jedoch, zu ihrem Vater (Willy Maertens) nach Ostpreussen zu ziehen. Zu ihrem Abschied kommt auch Ediths Vetter Hans Schott.

Als die Stadt am Abend bombardiert wird, lässt die Trostlosigkeit dieser Nacht Hans und Maria zueinander finden. Hans wird auf die "Gustloff" abkommandiert und Maria bemerkt tief bestürzt Wochen später, dass sie schwanger ist. Die Schwiegermutter verweist sie des Hauses. Im ostpreussischen Laswethen findet Maria bei Edith und deren couragierter Nachbarin, Baronin von Reuss (Brigitte Horney), warmherzige Aufnahme. Maria bringt einen Sohn zur Welt, Kontakt zu dessen Vater lehnt sie aber ab. Dann rückt die Front näher, im grossen Flüchtlingstreck Richtung Westen sind auch die Laswethener Frauen, begleitet von Marias Mann, dessen Kompanie auf dem Rückzug ist. Kurt wird unterwegs schwer verwundet, doch sie schaffen es nach Gotenhafen in der Danziger Bucht. Zehntausende Flüchtlinge wollen sich hier über die Ostsee retten. Als sie erfahren, dass die "Gustloff" im Hafen liegt, sucht Maria Hans Schott auf. Sie verlangt von ihm, auf dem überfüllten Schiff einen Platz für Kurt und acht Frauen zu organisieren. Am 30.01.1945, 12:30 Uhr läuft die "Gustloff" aus. Doch am Abend wird sie von einem sowjetischen U-Boot beschossen, Panik bricht aus. (mdr Presse)

Anmerkungen : Frank Wisbar, der Regie-Spezialist für die Aufarbeitung des deutschen Kriegsdramas, erzählt die berührende Geschichte einer Frau in den Wirren des Krieges und den verzweifelten Kampf der Passagiere ums Überleben. In seinem frühen Antikriegsfilm ging es Wisbar vor allem um die Darstellung der Grausamkeit und Sinnlosigkeit des Krieges, der auch auf dem Rücken der Frauen ausgetragen wurde.
Der Untergang der "Wilhelm Gustloff" gilt als die grösste Schiffskatastrophe in der Geschichte der Seefahrt. Das Schiff war auf 417 Besatzungsmitglieder und 1.463 Passagiere ausgelegt. Bei der letzten Fahrt waren - diese Zahl gilt mittlerweile als gesichert - rund 10.300 Menschen an Bord, fast die Hälfte davon Kinder. 1.239 Passagiere sollen laut dem Gustloff-Experten Heinz Schön den Untergang überlebt haben. (mdr Presse)

Nacht fiel über Gotenhafen ist ein Film, der im Jahr 1959 in Deutschland produziert wurde. Regie führte Frank Wisbar, mit Sonja Ziemann, Gunnar Möller, Erik Schumann, Brigitte Horney, Mady Rahl, in den wichtigsten Rollen. Kritiken zu Nacht fiel über Gotenhafen sind leider nicht verfügbar.

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Nacht fiel über Gotenhafen (1959) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige