Blow Up

Dirección: Michelangelo Antonioni, Reino Unido, 1966

Reino Unido, 1966
Plakatmotiv Blow Up, © Production Company


Génénerique

Productor Carlo Ponti
Director Michelangelo Antonioni
Guión Michelangelo Antonioni
Edward Bond
Tonino Guerra
Fotografía Carlo di Palma
Música Herbie Hancock
Montaje Frank Clarke [(Nicht genannt )]
Interpretación Jane Birkin [Teenager]
Peter Bowles [Ron]
David Hemmings [Thomas]
Jill Kennington [Photomodell]
Sarah Miles [Patricia]
Vanessa Redgrave [Jane]

Détails techniques
Categoria: Largometraje
Información tecnica: Color,Duracion: 107 minutos
Sistema de sonido: Mono
Vorhandene Kopien: Kopien des Films sind erhalten
Szenenphoto aus Blow Up, © Production Company

Synopsis (en Alemán)
Der junge Fotograf Thomas (David Hemmings) hat eine Nacht in einem Obdachlosenasyl verbracht, um dort Aufnahmen für einen neuen Bildband zu machen. Als er in sein Atelier kommt, wartet dort bereits Veruschka auf ihn, eines der wenigen Modelle, mit denen er gern arbeitet. Beide steigern sich dabei in einen Zustand hinein, der der sexuellen Ekstase nahe kommt. Doch lieber sucht Thomas nach Motiven für sein Buch. Dabei gerät er in einen stillen Park, wo er ein Liebespaar fotografiert. Als die Frau (Vanessa Redgrave) ihn entdeckt, verlangt sie erregt die Herausgabe des Films. Die Frau verfolgt ihn bis in sein Atelier und macht ihm dort ein unzweideutiges Angebot. Zum Schein geht der junge Fotograf darauf ein, händigt ihr jedoch einen falschen Film aus, denn der richtige Film interessiert ihn jetzt umso mehr. Als er ihn entwickelt, glaubt er, Hinweise auf einen Mord zu entdecken. Für Thomas wird das zur Gewissheit, als er nach Einbruch der Dunkelheit wieder in den Park geht und dort tatsächlich eine Leiche sieht: Der Tote ist der Liebhaber der Frau. Er hetzt zurück in sein Atelier; dort herrscht Chaos, und die meisten seiner Filme sind gestohlen worden. Als er im Morgengrauen zum dritten Mal in den Park geht, findet er keinen Toten mehr... (ARD Presse)

Szenenphoto aus Blow Up, © Production Company
Critiche (en Alemán): "In Inszenierung, Fotografie und Darstellung hervorragender Film"
(film-dienst)
Osservaciones generales (en Alemán): "Drehbuch nach Motiven einer Erzählung von Julio Cortazar Erzählung
Michelangelo Antonionis berühmter Film "Blow up", 1967 in Cannes mit der "Goldenen Palme" ausgezeichnet, bei Kritik und Publikum gleichermassen erfolgreich, wurde zum Inbegriff von "Swinging London", der Hauptstadt der Pop-Kultur in den 60er und 70er Jahren." (ARD Presse)

General Information

Blow Up is a motion picture produced in the year 1966 as a Reino Unido production. The Film was directed by Michelangelo Antonioni, with Jane Birkin, Peter Bowles, David Hemmings, Jill Kennington, Sarah Miles, in the leading parts.

Publicados Time Magazine Nr 3, 20. Januar 1967, pg 3

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

    Disclaimer
    La información anterior no pretende ser exhaustiva, sino dar información documental de nuestras bases de datos en el momento de la última actualización en el archivo. Toda la información que se investiga a mi mejor saber y entender, reclamaciones derivadas de o falta de información inadecuado, son expresamente rechazadas. Debido a la ley vigente en algunos países, una persona puede ser responsable, las direcciones se refiere a los contenidos de un delito, o pueden distribuir el contenido y las páginas para referirse a más, a menos que claramente excluye esta responsabilidad. Nuestros enlaces de abajo son investigados a lo mejor de nuestro conocimiento y creencia, pero no podemos por los contenidos de los enlaces que figuran por nosotros y cualquier otro sitio de errores u omisiones pulg Ofrecemos esta explicación por analogía a todos los países e idiomas. A menos que se notifique lo contrario las fuentes Fremdzitate están bajo la identificación habitual de la ley citando agregó. Los derechos de autor de estas citas de los autores. - Blow Up (1966) - KinoTV Movie Database (M)