The longest day

Der längste Tag

Regie: Ken Annakin, Andrew V. Marton, Gerd Oswald, Bernhard Wicki, Elmo Williams, Darryl F. Zanuck, , USA, 1961

  • Genre: Invasion, Kriegsfilm, Kriegsfilm,

Szenenphoto aus The longest day, © Production Company


Stab und Besetzung

Produzent Darryl F. Zanuck
Associate Producer Elmo Williams
Produktionsleiter Louis Wipf
Regisseur Ken Annakin
Andrew V. Marton
Gerd Oswald
Bernhard Wicki
Elmo Williams
Darryl F. Zanuck [Uncredited !!]
Regieassistent Tom Pevsner
Henri Sokal
Kamera Jean Bourgoin
Pierre Levent
Henri Persin
Walter Wottitz
Musik Paul Anka
Schnitt Samuel E. Beetley
Ausstattung Léon Barsacq
Ted Haworth
Vincent Korda
Darsteller Eddie Albert [Col. Tom Newton]
Paul Anka [U.S. Ranger]
Arletty [Madame Barrult]
Jean-Louis Barrault [Pfarrer]
Hans Christian Blech
Bourvil [Bürgermeister von Colleville]
Richard Burton [R.A.F. Pilot]
Wolfgang Büttner [Generalmajor Hans Speidel]
Sean Connery
Mark Damon [Pvt. Harris (Nicht genannt )]
Henry Fonda [Roosevelt]
Robert Freitag [Meyers Adjutant]
Gert Fröbe
Paul Hartmann [Rundstedt]
Ruth Hausmeister [Frau Rommel]
Michael Hinz [Manfred Rommel]
Karl John [Luftwaffe General]
Curd Jürgens [Blumentritt]
Til Kiwe [Hpt. Hellmuth Lang]
Peter Lawford [Lovat]
Wolfgang Lukschy [Generaloberst Alfred Jodl]
Christian Marquand [Kieffer]
Michael Medwin
Robert Mitchum [Cota]
Kenneth More [Maud]
Rainer Penkert [Lt. Fritz Theen]
Wolfgang Preiss
Trevor Reid
Hartmut Rock [Wachtmeister Bergsdorf]
Françoise Rosay
Robert Ryan [Brigadegeneral James M. Gavin]
Dietmar Schönherr [Luftwaffenmajor]
Heinz Spitzner [Generallt. Helmuth Meyer]
Rod Steiger [Kommandant des Zerstörers]
Richard Todd [Howard]
Peter van Eyck
Vicco von Bülow [Deutscher Offizier]
Robert Wagner [Peters]
John Wayne [Vandervoort]

Technische Angaben
Technische Info: Schwarz-Weiss Film,
Tonsystem: Keine Angabe
Kritiken : "Mit einer minutiösen Sorgfalt wurde das Geschehen am Anvasionstag des
Zweiten Welktkriges nachgestaltet, vier Regisseure, darunter Bernhard Wicki,
wurden verpflichtet, die einzelnen Episoden zu leiten. Im Kleinen oft gut
gearbeitet, veliert sich doch der ganze Film in seiner Länge: häufig steht
irgend ein Star in Vordergrund, den Produzent Zanuck unbedingt noch
verpflichten wollte, um viele Vereher anzulocken - und dann wird der Film
überflüssig. Dass an anplazierten Stellen gelacht wird, kann kaum ein
besseres Zeugnis für solche Episoden ausstellen..."(lhg, Vaterland, 22 März
1963)
"Obwohl der Film keine innerlich zusammenhängende Spielhandlung aufweist,
geht er doch... über einen blossen Dokumentarbericht hinaus: er ist ein
Dokument nicht nur des ungeheuren Einsatzes von Planung und Material, sondern
auch des Menschen, der in Angst, Sorge, Verbissenheit und dem Mut des Dennoch
plant, kämpft, stirbt - oft ohne zu wissen, warum." (Filmbeobachter)
"Gestorben wird in der Totalen, sauber, ohne jeden Hauch von Schmutz und
Todeskampf" (Frankfurter Rundschau)

The longest day ist ein Film, der im Jahr 1961 in USA produziert wurde. Regie führte Darryl F. Zanuck, Andrew V. Marton, mit Michael Medwin, Paul Anka, Arletty, Jean-Louis Barrault, Hans Christian Blech, in den wichtigsten Rollen. Zur Zeit haben wir keine Inhaltsangabe zu diesem Film;

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The longest day (1961) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige