Arsenal


Szenenfoto aus dem Film 'Arsenal' © VUFKU, Kiew, Szenenfoto aus dem Film 'Arsenal' Szenenfoto aus dem Film 'Arsenal'


Production: VUFKU, Kiew USSR - Sovjet Union, 1928
Szenenfoto aus dem Film 'Arsenal' © VUFKU, Kiew, , Archiv KinoTV
Director: Aleksandr P. Dovzhenko
Assistant Director: L Bodik, L Bodik
Scenario: Aleksandr P. Dovzhenko
Director of Photography: Daniil Demutskij
Composer: Igor Belza
Art Director: Iosif Shpinel, Vladimir Mjuller
Cast: Vladimir Mjuller [Timosch / der Fabrik 'Arsenal'], Georgij Kharkov [Rotgardist], Amvrosij Buchma [Deutscher Soldat with Brille], Dmitrij Erdman [Deutscher Offizier], Sergej Petrov [Deutscher Soldat], Mikhailovskij [Nationalist], Aleksandr Jedavkov [Zar Nikolaj II.], N Kuchinskij [Petljura], Pjotr Masokha, F Merlatti [Schauspieler Sadovskij], Nikolaj Nademskij [Beamter with dem Eimer und Nationalist with dem Laempchen vor dem Heiligenbild], B Sagorskij [The gefallene Soldat], B Sagorskij [Nurse]
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,33 - Ratio: 1:1,33 - Black and White,, 1820 meters, 7 reels
Sound System: silent
First Screening: March 26, 1929 in Kiev (26 März 1929 in Moskau)
Survival Status: Prints of this picture exist [Archiv: Gosfilmofond of Russia (Moscow)]


German title: Arsenal
German title: Januaraufstand 1918 in Kiev
English title: January Uprising in Kiev in 1918
French title: L' arsenale
Italian title: L' Arsenale
Russischer Titel: Арсенал

Synopsis in German
"Arsenal" - ein Revolutionsepos in sieben Teilen - ist eine Studie über die Geschichte der Ukraine von 1914 bis 1918. Im Mittelpunkt steht der niedergeschlagene Aufstand der Arbeiter in der Kiewer Waffenfabrik Arsenal, der sich im Januar 1918 gegen die bürgerlich-nationale Regierung der Ukraine richtete. Alexander Dowschenko fasst seine Darstellung der Klassenkämpfe in die Form eines grossen Requiems auf den gescheiterten Aufstand und veranschaulicht historische Vorgänge durch die Montage dokumentarischer Kontrastbilder. (arte Presse)

Remarks and general Information in German: "Arsenal" erinnert an den Aufstand der Arbeiter in der Kiewer Waffenfabrik Arsenal. Der Aufstand fand vom 29. Januar bis 4. Februar 1918 statt und war Teil der bolschewistischen Strategie, die vom Osten anrückende Rote Armee zu unterstützen, die sich mitten in den Kämpfen gegen die ukrainische Nationalarmee befand. Im November 1917 war in Kiew unter Führung einer bürgerlichen Regierung die Ukrainische Volksrepublik ausgerufen worden, dagegen hatten sich die ukrainischen Bolschewisten erhoben, die für Kollektivierungen eintraten. Sie legten mit einem Streik das Leben in Kiew lahm. Das Arsenal war das strategische Zentrum des Aufstands, der von der ukrainischen Nationalarmee blutig niedergeschlagen wurde.

Regisseur Alexander Dowschenko, selbst Ukrainer, schildert dieses Ereignis im Kontext der Klassenkämpfe und erzählt in den ersten vier Kapiteln des Films die Geschichte seines Landes während des Ersten Weltkriegs, der nach der Oktoberrevolution in einen Bürgerkrieg und in den bis 1921 dauernden ukrainisch-sowjetischen Krieg überging. Der Film ist chronologisch aufgebaut und verdichtet die Darstellung historischer Prozesse in rasanten Bildfolgen. Dowschenko verbindet abstrakte Montage mit traditionellen Formen wie der "Duma", gesungene epische Heldengeschichten, die in der Ukraine populär waren.

Aus heutiger Sicht wirkt der 1929 entstandene Film ausgesprochen experimentell und ist eines der schönsten Beispiele der avancierten sowjet-russischen Filmkunst, die Ende der 1920er Jahre unter das Diktat des sozialistischen Realismus fiel. (arte Presse)


Bibliography - Fernaldo di Giammatteo, 100 film da salvare, Mondador 1978, pg 96ff;
- Reclam Filmführer pg 51f; Der sowjetische Revolutionsfilm / Zwanziger und Dreissiger Jahre, eine Dokumentation, fwb, Henschel Verlag Berlin 1967,

References in Databases
IMDb - International Movie Data Base Nr. tt00019649
KinoTV Database Nr. 16696


Last Update of this record 22.11.2017
Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - Arsenal - KinoTV © July 24, 2019 by Unicorn Media Check Page Rank Pagerank Anzeige 
Arsenal - KinoTV © July 24, 2019 by Unicorn Media