Planet of the Apes


Szenenfoto aus dem Film 'Planet of the Apes' © Production

USA, 1968

Director: Franklin J. Schaffner
Composer: Jerry Goldsmith
Production Design: William J. Creber
Cast: James Daly, Maurice Evans [Dr. zaius], Linda Harrison [Nova], Charlton Heston [Taylor], Kim Hunter [Dr. Zira], Roddy McDowall [Dr. Cornelius], James Whitmore [Praesident]
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, Cinemascope - Ratio: Cinemascope - Color DeLuxe,Length: 112 minutes
Sound System: Mono
FSK ab 12 Jahren, ffr


German title: Planet der Affen
Italian title: Il pianeta delle scimmie

Synopsis in German
Nach der Notlandung auf einem Planeten geraten die überlebenden in die Gewalt von Affenwesen, die Menschen jagen und Experimente an ihnen durchführen. - Charlton Heston spielt die Hauptrolle in Franklin J. Schaffners Sciencefictionklassiker, der spannende Handlung und bissige Zivilisationskritik eindrucksvoll verbindet. Kommandant Taylor muss nach siebenmonatiger Raumfahrt auf einem fremden Planeten notlanden. Er weiss nicht, dass auf der Erde inzwischen 2000 Jahre verstrichen sind. Nach tagelangem Marsch erreicht er mit seinen beiden überlebenden Begleitern Landon und Dodge fruchtbares Gebiet. Sie treffen auf eine Herde stummer Menschen, die von sprechenden Gorillas wie wilde Tiere gejagt werden. In der Gefangenschaft entgeht nur Taylor dem schrecklichen Schicksal der übrigen Leidensgenossen: entweder von den Affen getötet oder als medizinische Versuchskaninchen ihrer Identität beraubt zu werden. Dank der menschenfreundlichen Affen-Wissenschaftler Dr. Zira und Dr. Cornelius gelingt Taylor zusammen mit dem Mädchen Nova die Flucht. Verfolgt von Dr. Zaius, einem Führer des Affenstaates, erreichen die beiden die "Verbotene Zone". Hier entdeckt Taylor ein furchtbares Geheimnis... (3Sat Presse)

Reviews in German: "Gelungene Masken" (film-dienst)
Remarks and general Information in German: "Mit "Planet der Affen" gelang Franklin J. Schaffner eine originelle Verfilmung des utopischen Romans von Pierre Boulle und ein meisterhafter Actionfilm. Hinter Tim Burtons technisch perfektem Remake aus dem Jahr 2001 braucht sich der Klassiker nicht zu verstecken. Auch heute noch überzeugt die bissige Satire auf die Errungenschaften menschlicher Zivilisation. 1968 wurde der Maskenbildner John Chambers und sein 78-köpfiges Team mit einem Sonderpreis bei der Oscar-Vergabe ausgezeichnet. Die grossartige Filmmusik komponierte Jerry Goldsmith ("Alien", "Star Trek")." (3Sat Presse)

Weitere Filme mit diesem Titel

2001: Planet of the Apes, Regie: Tim Burton,


References in Databases
KinoTV Database Nr. 42446


Last Update of this record 21.03.2013
Disclaimer
The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
The copyright lies with the authors of these quotes - Planet of the Apes - KinoTV © April 9, 2020 by Unicorn Media
Planet of the Apes - KinoTV © April 9, 2020 by Unicorn Media