Pordenone Filmfestival 2010 - KinoTV


Text?Bukhta smerti (Die Todesbarke, Die Bucht des Todes), Regie: Abraham Room,UdSSR - Sowjet Union - 1926
Produktion: Goskino - Regisseur: Abraham Room - Regieassistent: J Kusis - Drehbuch: Boris Leonidov - Viktor Schklowskij Untertitel - Kamera: Jewgenij Slawinskij - Architekt: Wasilij Rachals - Dmitrij Kolupajew - Darsteller: A Rawitsch Jelisaweta Rasdolnowa - B Sagorskij Spion - N Saltykov Maschinist Surkow, Bolschewist - Jura Simin - Nikolaj Ochlopkow Matrose - A Mazewitsch Nikolaj Rasdolnyj - A Charlamow Kapitän des Schiffes - Andrej Andrejevich Fajt Alibekow, Lt. Spionageabwehr - O Golnewa Frau mit Knaben - W Jaroslawzew Ivan Rasdolnyj, Mechaniker - L Jurenew Heizer Maslobojew, Spion - Anatolji Karpow - J Kartaschewa Anna Kusnezowa - Wasja Ljudwinskij Pawlik Rasdolnyj - Artasches Aj-Artjan Saim, Partisan -

Boshuri Siskhli Regie: Lev F. Push,UdSSR - Sowjet Union - 1928
Produktion: Sakhkinmretsvi - Goskinoprom Gruzii - Regisseur: Lev F. Push - Drehbuch: Mikhail Kalatozov AKA Mikhail Kalatozishvili - Aleksandr Takajshvili - Petr Morskoj - Nach einer Vorlage von: Konrad Berkovici The Law of the Lawless - Kamera: Mikhail Kalatozov AKA Mikhail Kalatozishvili - Aleksandr Galperin - Architekt: Mikhail Shavishvili - Darsteller: Jakov Zandukeli - Zaal Terishvili Vlaad - Aleksandr Takajshvili Murdo - Kote Mikaberidze Gitsa - Maria Shirai Anika - Zhalva Khuzdivadze -

Evrei na zemle Regie: Abram Room,UdSSR - Sowjet Union - 1927
Regisseur: Abram Room - Drehbuch: Viktor Shklovskij - Vladimir Majakovskij - Abram Room -

Gjulli Regie: Nikolaj Shengelaja,UdSSR - Sowjet Union - 1927
Produktion: Sakhkinmretsvi - Goskinoprom Gruzii - Regisseur: Lev F. Push - Nikolaj Shengelaja - Drehbuch: Mikhail Kalatozov AKA Mikhail Kalatozishvili - Lev F. Push - Nikolaj Mikhailovich Shengelaja - Story : Shio Aragvispireli - Kamera: Mikhail Kalatozov AKA Mikhail Kalatozishvili - Architekt: Valerian Sidamon-Eristavi - Darsteller: Natalja (Nato) Vachnadze Gjulli - N Vardashvili Кuchuki, Gjullis Vater - Tsetsilia Tsutsunava Machekha, Gjullis Stiefmutter - Aleksandr Imedashvili Ali - Kokhta Karalashvili Kerbalaj - Aleksandr Takajshvili Ovanez - Dmitrij Kipiani Fadi - Gajos Meliava Mitro -

Gvozd' v sapoge Regie: Mikhail Kalatozov,UdSSR - Sowjet Union - 1932
Produktion: Sakhkinmretsvi - Regisseur: Mikhail Kalatozov AKA Mikheil Kalatozishvili - Drehbuch: Leonid Perelman - Kamera: Shalva Apakidze - Architekt: Serapion Vatsadze - Darsteller: Aleksandr Jaliashvili - Siko Palavandishvili - Akaki Khorova - Arkadi Khintibidze -

Ikh tsarstvo Regie: Nutsa Gogoberidze,UdSSR - Sowjet Union - 1928
Produktion: Goskinprom Gruzii - Regisseur: Mikhail Kalatozov AKA Mikhail Kalatozishvili - Nutsa Gogoberidze - Drehbuch: Mikhail Kalatozov AKA Mikhail Kalatozishvili - Nutsa Gogoberidze - Kamera: Mikhail Kalatozov AKA Mikhail Kalatozishvili - Schnitt: Mikhail Kalatozov AKA Mikhail Kalatozishvili -

Text?Predatel (Der Verräter), Regie: Abram Room,UdSSR - Sowjet Union - 1926
Produktion: Goskino (Moskau) - Regisseur: Abram Room - Drehbuch: Lev Nikulin - Viktor Shklovskij - Kamera: Jevgenij Slavinskij - Architekt: Sergej Jutkevich - Vasilij Rakhals - Darsteller: Nikolaj Panov - Nina Li - Konstantin Efimov - Artashes Aj-Artjan Boris - Tamara Adjelgejm - V Poddubyj Sokolov - Konstantin Davidovskij - Leonid Jurenjev - Tamara Oganezova - Nikolaj Radin - Jevgenija Khovanskaja (Kuprijanova) - Marija Parshina - David Gutman - Sofija Magarill Prostituierte - P Korizno - Nikolaj Okhlopkov - Naum Rogozhin - Anna Sten Prostituierte -

Text?Prividennje ktoroje nje vrazkrashatsja (Das Gespenst, das nicht zurückkehrte, Menschen - Arsenal), Regie: Abram Room,UdSSR - Sowjet Union - 1929
Produktion: Sovkino Moskau - Regisseur: Abram Room - Drehbuch: Valentin Turkin - Schnitt: Anna Kulganek - Darsteller: Maksim Shtraukh - Olga Zhiznjeva Klemans -
Anmerkungen: 1933 wurde eine Tonfassung des Stummfilms erstellt.

Text?Shakhmataja Gorjachka (Schachfieber), Regie: Nikolaj Shpikovskij,UdSSR - Sowjet Union - 1925
Produktion: Mezhrabpom-Rus - Regisseur: Nikolaj Shpikovskij - Vsevolod Pudovkin - Drehbuch: Nikolaj Shpikovskij - Kamera: Anatolij Golovnja - Schnitt: Vsevolod Pudovkin - Darsteller: Pjotr Bakshejev - Z Darevskij - F Ivanov - Vladimir Fogel Der Held - K Eggert - José Raúl Capablanca Der Weltchampion - Mikhail Ivanovich Zharov Der Hausmaler - Julij Rajzman Der Helfer des Apothekers - Jakov Protazanov - Ivan Koval-Samborskij Der Polizist - Anatoli Ktorov Der Trampassagier - Anna Zemtsova Die Heldin - Natalia Glan - Boris Barnet Der Dieb - Fjodor Ozep Der Zuschauer - Sergej Komarov Der Grossvater -

Text?Sol' Svanetii (Das Salz Swanetiens, Salz für Svanetien), Regie: Mikhail Kalatozov,UdSSR - Sowjet Union - 1930
Produktion: Sakhkinmretsvi - Regisseur: Mikhail Kalatozov - Regieassistent: Siko Palavandishvili - Drehbuch: Sergej Tretjakov - Kamera: Shalva N. Gegelashvili - Mikhail Kalatozov - Architekt: Davit Kakabadze -

Text?Tretja meshchanskaja (Dritte Kleinbürgerstrasse, Liebe zu dritt, Bett und Sofa, Dritte Meschstanskajastraße), Regie: Abram Room,UdSSR - Sowjet Union - 1927
Produktion: Sovkino Moskau - Regisseur: Abram Room - Regieassistent: E Kuzis - Sergej Jutkevich - Drehbuch: Viktor Shklovskij - Abram Room - Kamera: Grigorij Giber - Architekt: Vasilij Rakhals - Sergej Jutkevich - Darsteller: Ljudmila Semjonova Ljuda, die Frau - Vladimir Fogel Volodja, der Untermieter - Jelena Sokolova Die Krankenschwester - Marija Jarotskaja - Nikolaj Batalov Kolja, der Mann - Leonid Jurenjov Der Pförtner -
Anmerkungen: Viktor Shklovskij hatte die Idee zum Film in einem Artikel in der Komsomolskaja Pravda gelesen und das Treatment erst Jurij Tarich vorgeschlagen, der aber daran nicht interessiert war. Mikhail Romm inszenierte den Film dann in knapp zwei Wochen Drehzeit, bevor er in die Krim zu den Dreharbeiten von "Евреи на земле" fuhr.
Bei seiner Premiere in Moskau war der Film, dessen erster Titel "Liebe zu dritt" ("Любовь втроем") lautete, sehr erfolgreich, sehr bald allerdings gerieten Autor Shklovskij und Regisseur Room ins Kreuzfeuer der Kritik. Man warf dem Film Unmoral vor sowie Taktlosigkeit gegenüber Majakovskij und Brik, die Shklovskij gut kannte. Schliesslich wurde der Film aus dem Verleih zurückgezogen.
Der Film blieb anfänglich in der Sowjetunion nur unvollständig erhalten. Später konnte Gosfilmofond den fehlenden Akt in einer Kopie in Bulgarien finden und so wieder eine komplette Fassung rekonstruieren. [lhg 2012]

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Pordenone Filmfestival 2010 - KinoTV Check Page Rank Pagerank Anzeige