L' arrivée d'un train en gare (La Ciotat)
(Die Ankunft des Zuges)
Regie: Louis Lumière, 1895

Le voyage dans la lune
(Die Reise zum Mond, Die Reise in den Mond)
Regie: Georges Méliès, 1902

Fantômas

Regie: Louis Feuillade, 1913

The Birth of a Nation
(Geburt einer Nation)
Regie: D.W. Griffith, 1914

Cabiria

Regie: Giovanni Pastrone, 1914

Intolerance
(Intoleranz, Intoleranz 2. Teil - Triumph der Liebe, Götzen der Menschheit, Die Tragödie der Menschheit, Der Kreislauf der Liebe durch die Jahrtausende)
Regie: D.W. Griffith, 1916

Terje Vigen
(Terje Vigen)
Regie: Victor Sjöström, 1917

Berg-Ejvind och hans hustru
(Berg-Eyvind und sein Weib, Berg-Ejvind und seine Frau)
Regie: Victor Sjöström, 1918

Das Cabinet des Dr. Caligari
(Wie ein Verrückter die Welt sieht)
Regie: Robert Wiene, 1919

Nosferatu, der Vampyr
(Eine Symphonie des Grauens, Die zwölfte Stunde)
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau, 1922

Eldorado

Regie: Marcel L'Herbier, 1922

La Roue
(Rollende Räder - Rasendes Blut, Das Rad)
Regie: Abel Gance, 1923

Greed
(Gier)
Regie: Erich von Stroheim, 1924

Bronenosjez Patjomkin
(Panzerkreuzer Potemkin)
Regie: Sergej Mikhailovich Eisenstein, 1925

The Gold Rush
(Goldrausch)
Regie: Charles Chaplin, 1925

Metropolis

Regie: Fritz Lang, 1926

The General
(Der General)
Regie: Buster Keaton, 1926

Mat'
(Die Mutter)
Regie: Vsevolod Pudovkin, 1926

Sunrise
(Sonnenaufgang - Lied von zwei Menschen)
Regie: Friedrich Wilhelm Murnau, 1927

La passion de Jeanne d'Arc
(Die Passion der Jungfrau von Orleans)
Regie: Carl Theodor Dreyer, 1928

Un chien andalou
(Ein andalusischer Hund)
Regie: Salvador Dalì, 1929

Zemlja
(Die Erde)
Regie: Aleksandr P. Dovzhenko, 1930

A propos de Nice

Regie: Jean Vigo, 1930

M
(M - Eine Stadt sucht einen Mörder)
Regie: Fritz Lang, 1931

Scarface, Shame of the Nation
(Scarface - Der Mann mit der Narbe, Narbengesicht)
Regie: Howard Hawks, 1932

Zéro de conduite
(Betragen ungenügend)
Regie: Jean Vigo, 1933

The Scarlet Empress
(Die scharlachrote Kaiserin, Die grosse Zarin)
Regie: Josef von Sternberg, 1934

A Night at the Opera
(Die Marx Brothers in der Oper, Skandal in der Oper)
Regie: Sam Wood, 1935

Fury
(Blinde Wut)
Regie: Fritz Lang, 1936

Alexander Nevsky

Regie: Sergej Mikhailovich Eisenstein, 1938

Gone with the Wind
(Vom Winde verweht)
Regie: Victor Fleming, 1939

Le jour se lève
(Der Tag bricht an)
Regie: Marcel Carné, 1939

La règle du jeu
(Die Spielregel)
Regie: Jean Renoir, 1939

Stagecoach
(Ringo)
Regie: John Ford, 1939

Citizen Kane

Regie: Orson Welles, 1941

To be or not to be
(Sein oder Nichtsein)
Regie: Ernst Lubitsch, 1942

Ossessione
(Besessenheit)
Regie: Luchino Visconti, 1942

Les Enfants du Paradis
(Kinder des Olymp)
Regie: Marcel Carné, 1943

Ivan Groznij
(Ivan der Schreckliche)
Regie: Sergej Mikhailovich Eisenstein, 1944

Roma, città aperta
(Rom, offene Stadt)
Regie: Roberto Rossellini, 1945

Paisà

Regie: Roberto Rossellini, 1946

Ladri di biciclette
(Fahrraddiebe)
Regie: Vittorio De Sica, 1948

La terra trema
(Die Erde bebt)
Regie: Luchino Visconti, 1948

Los Olvidados
(Die Vergessenen)
Regie: Luis Buñuel, 1950

Rashomon

Regie: Akira Kurosawa, 1950

Le journal d'un curé de campagne

Regie: Robert Bresson, 1950

Casque d'Or
(Goldhelm)
Regie: Jacques Becker, 1951

The African Queen
(African Queen)
Regie: John Huston, 1951

High Noon
(Zwölf Uhr Mittags)
Regie: Fred Zinnemann, 1952

La Carrozza d'Oro
(Die goldene Kutsche, Die goldene Karosse)
Regie: Jean Renoir, 1952

Les Vacances de Monsieur Hulot
(Die Ferien des Monsieur Hulot)
Regie: Jacques Tati, 1953

Johnny Guitar
(Wenn Frauen hassen, Johnny Guitar, gehasst, gejagt, gefürchtet)
Regie: Nicholas Ray, 1953

The Barefoot Contessa
(Die barfüssige Gräfin)
Regie: Joseph L. Mankiewicz, 1954

Senso
(Sehnsucht)
Regie: Luchino Visconti, 1954

La Strada
(Die Strasse)
Regie: Federico Fellini, 1954

Lola Montez

Regie: Max Ophüls, 1955

Sommarnattens leende
(Das Lächeln einer Sommernacht)
Regie: Ingmar Bergman, 1955

Pather Panchali
(Ballade vom Weg)
Regie: Satyajit Ray, 1955

Letjat zhuravli
(Wenn die Kraniche ziehen, Die Kraniche ziehen)
Regie: Mikhail Kalatozov, 1957

Vertigo
(Vertigo - Aus dem Reich der Toten)
Regie: Alfred Hitchcock, 1958

Popiół I diament
(Asche und Diamant)
Regie: Andrzej Wajda, 1958

Touch of Evil
(Im Zeichen des Bösen)
Regie: Orson Welles, 1958

La Dolce Vita
(Das süsse Leben)
Regie: Federico Fellini, 1959

L' avventura
(Die mit der Liebe spielen)
Regie: Michelangelo Antonioni, 1959

Rio Bravo
(Rio Brave)
Regie: Howard Hawks, 1959

À bout de souffle
(Ausser Atem, Völlig ausser Atem)
Regie: Jean-Luc Godard, 1959

Hiroshima, mon amour

Regie: Alain Resnais, 1959

Zazie dans le métro
(Zazie)
Regie: Louis Malle, 1960

Rocco e i suoi fratelli
(Rocco und seine Brüder)
Regie: Luchino Visconti, 1960

Saturday Night and Sunday Morning
(Samstag Nacht bis Sonntag Morgen)
Regie: Karel Reisz, 1961

Matka Joanna od Aniolów
(Mutter Johanna von den Engel, Priorin Johanna)
Regie: Jerzy Kawalerowicz, 1961

Jules et Jim
(Jules und Jim)
Regie: Francois Truffaut, 1961

Soljaris
(Solaris)
Regie: Andrej Tarkovskij, 1962

Mamma Roma

Regie: Pier Paolo Pasolini, 1962

Otto e mezzo
(Achteinhalb)
Regie: Federico Fellini, 1962

Il Gattopardo
(Der Leopard)
Regie: Luchino Visconti, 1963

O necem jinem
(Von etwas anderem)
Regie: Vera Chytilová, 1963

Soy Cuba
(Ich bin Cuba)
Regie: Mikhail Kalatozov, 1964

Intimní osvetlení
(Intime Beleuchtung)
Regie: Ivan Passer, 1965

Abschied von gestern

Regie: Alexander Kluge, 1966

Il vangelo secondo Matteo
(Das erste Evangelium nach Matthäus)
Regie: Pier Paolo Pasolini, 1966

O slavnosti a hostech
(Von Festen und Gästen)
Regie: Jan Němec, 1966

Historias del Subdesarrollo
(Erinnerungen an die Unterentwicklung)
Regie: Tomás Gutiérrez Alea, 1968

2001: A Space Odyssey
(2001: Odysse im Weltraum)
Regie: Stanley Kubrick, 1968

C'era una volta il West
(Spiel mir das Lied vom Tod)
Regie: Sergio Leone, 1968

Csend és kiáltás
(Stille und Schrei)
Regie: Miklós Jancsó, 1968

Antonio das Mortes

Regie: Glauber Rocha, 1969

Blade Runner
(Der Blade Runner)
Regie: Ridley Scott, 1982
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com -
- KinoTV.com -