Alice in den Städten

Regie: Wim Wenders, , Deutschland, 1974

    Plakatmotiv Alice in den Städten, © Production Company


    Stab und Besetzung

    Regisseur Wim Wenders
    Drehbuch Veith von Fürstenberg
    Wim Wenders
    Kamera Robby Müller
    Martin Schäfer
    Musik Chuck Berry
    Conned Heat
    Darsteller Ernst Böhm
    Elisabeth Kreuzer
    Edda Köchl
    Didi Petrikat
    Yelle Rottländer
    Rüdiger Vogler [Philip Winter]

    Technische Angaben
    Technische Info: ,Länge: 110 Minuten
    Tonsystem: Keine Angabe
    Szenenphoto aus Alice in den Städten, © Production Company

    Inhaltsangabe
    Nachdem der junge Journalist Philipp Winter eine Reportagereise durch das ländliche Amerika vorzeitig abgebrochen hat, beschliesst er, mit seinem letzten Geld nach Deutschland heimzukehren. Auf dem New Yorker Flughafen lernt er eine junge Frau namens Lisa und deren achtjährige Tochter Alice kennen. Philipp verbringt die Nacht mit Lisa, die am nächsten Morgen verschwunden ist und nichts ausser einer kleinen Nachricht zurückgelassen hat, in der sie Philipp bittet, Alice mit nach Amsterdam zu nehmen. Sie selbst wolle in wenigen Tagen nachkommen. Da Philipp das kleine Mädchen nicht allein zurücklassen will, fliegt er mit ihr nach Amsterdam. Dort warten die beiden jedoch vergeblich auf Alices Mutter. Mit seiner kleinen Begleiterin macht Philipp sich schliesslich auf die Suche nach deren Grossmutter, die in Deutschland lebt. Einziger Haken: Alice hat weder den echten Namen noch die Anschrift ihrer "Oma". Einziger Hinweis ist ein Foto des grossmütterlichen Hauses, das Alice in Wuppertal vermutet. Als die beiden dort nicht fündig werden, machen sie sich auf eine abenteuerliche Irrfahrt durch das Ruhrgebiet. Dabei entwickelt sich zwischen dem unfreiwilligen Reiseduo ohne grosse Worte eine stille Zuneigung.... (ARTE Presse)

    Anmerkungen : "Hintergrundinformationen: «Das Road-Movie erzählt eine anrührende Geschichte über Freundschaft inmitten einer Welt gestörter menschlicher Beziehungen: Im Laufe seiner Reise mit einem unvoreingenommenen Kind, das ihm ohne Forderungen Sympathie entgegenbringt, findet ein Journalist, der den Bezug zu sich selbst verloren hat, einen Weg aus seiner Krise. Der Film behandelt ein tiefgründiges Thema mit unerwarteter Leichtigkeit und zeichnet sich durch die gleichnishafte Kraft und die Ausstrahlung seiner schwarz-weissen Bilder aus, die offen für Zufälle und Details sind. Der Verzicht auf Farbe dient als poetisches Stilisierungsmittel, auf das Regisseur Wim Wenders auch in anderen Filmen zurückgegriffen hat (zum Beispiel in "Der Himmel über Berlin", 1987) - ebenso wie auf die grosszügige Darstellung von Landschaften, denen der Filmemacher häufig einen grossen Stellenwert einräumt. In "Alice in den Städten" tritt eine normiert und gleichförmig wirkende, beliebig auswechselbare deutsche Stadtlandschaft in den Vordergrund, die zum Ausdruck einer identitätslosen modernen Zivilisation wird. Die verschiedensten Schauplätze und Fortbewegungsmittel präsentieren sich als Spiegel der Ruhelosigkeit des Protagonisten Philipp. Einmal mehr wird in diesem Film Wenders Vorliebe für das Road-Movie deutlich, der er auch in Filmen wie "Paris, Texas" (1984) nachgegangen ist. Die Reflexion über die menschliche Wahrnehmung, die ambivalente Darstellung der USA und der gewählte Einsatz von Rockmusik sind weitere Wenders-typische Erzählcharakteristika, die sich auch in "Alice in den Städten" finden lassen. Neben Rüdiger Vogler, der in "Alice in den Städten" seine erste Hauptrolle spielte, brilliert Yella Rottländer als Alice.» (arte Presse)

    Alice in den Städten is a motion picture produced in the year 1974 as a Deutschland production. The Film was directed by Wim Wenders, with Ernst Böhm, Edda Köchl, Elisabeth Kreuzer, Didi Petrikat, Yelle Rottländer, in the leading parts. There are no reviews of Alice in den Städten available.



    Literatur Hinweise Cinémathèque Suisse Nr. 99, pg 15f;
    Reclam Filmführer pg 28f

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


      Disclaimer
      Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
           Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
           Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Alice in den Städten (1974) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige