Subway

Regie: Luc Besson, , Frankreich, 1985


    Stab und Besetzung

    Produktion Les Films du Loup
    TSF Productions
    Société des Etablissements L. Gaumont
    TF1 Films Production
    Regisseur Luc Besson
    Drehbuch Pierre Jolivet
    Alain Le Henry
    Kamera Carlo Varini
    Musik Rickie Lee Jones
    Eric Serra
    Ausstattung Alexandre Trauner
    Stand Photos Patrick Camboulive
    Darsteller Isabelle Adjani [Helena]
    Jean-Hugues Anglade [Roller-Skater]
    Jean-Pierre Bacri [Batman]
    Richard Bohringer [Blumenhändler]
    Jean Bouise [Stationsvorsteher]
    Michel Galabru [Kommissar Gesberg]
    Christian Gomba [Big Bill]
    Christopher Lambert [Fred]
    Pierre-Ange le Pogam [Jean]
    Benoit Regent [Verkäufer]
    Jean Reno [Schlagzeuger]
    Eric Serra [Bassist]
    Arthur Simms [Sänger]

    Technische Angaben
    Kategorie: Langspiel Film
    Technische Info: ,Länge: 105 Minuten
    Tonsystem: Ton

    Inhaltsangabe
    Edel-Punker Fred (Christopher Lambert), ein draufgängerischer Lebenskünstler, will eine Musik-Band auf die Beine stellen und gross herausbringen. Doch dazu braucht man eine Stange Geld. Während einer Szene-Party bei Helena (Isabelle Adjani), der gelangweilten Gattin eines reichen Geschäftsmannes (Constantin Alexandrov), sprengt der Desperado kurzerhand den Safe. Mit einem Bündel von Dokumenten, in denen Helenas Mafioso-Gatte seine "Geschäfte" verzeichnet hat, flüchtet Fred in die Pariser Metro. Im verzweigten unterirdischen Labyrinth aus Versorgungs- und Luftschächten trifft er eine Reihe skurriler Outlaws: Dazu gehören ein wieselflinker Rollschuhfahrer (Jean-Hugues Anglade), ein grimmiger Bodybuilder (Christian Gomba) - Experte im Handschellen-Entfernen -, ein wortkarger Wunderschlagzeuger (Jean Reno) und ein schlitzohriger Florist (Richard Bohringer), der nicht nur mit Blumen handelt. Während Fred hauptsächlich damit beschäftigt ist, mit seinen neuen Freunden eine Band zu gründen, versucht er nebenher die Dokumente zu Geld zu machen. Bei dem Versuch einer übergabe verliebt Fred sich und behält die Papiere - denn nur so kann er Helena wieder sehen. Helenas Ehemann, ein gefürchteter Mafioso, wird nun ziemlich ungemütlich und setzt einen Killer auf Fred an. Aber auch Kommissar Gesberg (Michel Galabru) und seine beiden tollpatschigen Gehilfen "Batman" (Jean-Pierre Bacri) und "Robin" (Jean-Claude Lecas) sind dem blonden Punker auf den Fersen... (ARD Presse)

    Anmerkungen : ""Subway" ist eine ästhetisch eindrucksvolle Version des "Film Noir", mit Christopher Lambert ("Highlander - Es kann nur einen geben") und Isabelle Adjani ("Die Bartholomäusnacht") in den Hauptrollen. Mit sicherem Blick für stilvolle Dekors fängt Luc Besson ("Im Rasch der Tiefe", "Leon, der Profi", "Das fünfte Element") in seinem zweite Spielfilm die besondere Stimmung in der Pariser Untergrundbahn ein. Während sich französische Sprachpuristen seinerzeit noch aufregten, weil Besson seinen bunten Film-Comic nicht "Metro" genannt hatte, verballhornten ihn begeisterte französische Kinogänger mit grösser Selbstverständlichkeit zu "söb'oueii", und erklärten die Ballade von den Paradiesvögeln im Underground zum kleinen Kultfilm. " (ARD Presse)

    Subway ist ein Film, der im Jahr 1985 in Frankreich produziert wurde. Regie führte Luc Besson, mit Arthur Simms, Jean-Hugues Anglade, Jean-Pierre Bacri, Richard Bohringer, Jean Bouise, in den wichtigsten Rollen. Kritiken zu Subway sind leider nicht verfügbar.



    Literatur Hinweise La Cinémathèque Suisse # 123, pg 11;
    Variety: 08.05.85; Cinémathèque Suisse, Nr. 159, Lausanne 1997

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Subway (1985) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige