La terra trema

Die Erde bebt

Regie: Luchino Visconti, , Italien, 1948

  • Genre: Neorealismus,
  • TV Tip:

Plakatmotiv La terra trema, © Production Company


Stab und Besetzung

Produktion
Verleih
Produzent Salvo D'Angelo
Produktionsleiter Salvo D'Angelo
Regisseur Salvo D'Angelo
Regieassistent Francesco Rosi [(Unter dem Namen Franco Rosi)]
Francesco Rosi
Drehbuch Francesco Rosi
Nach einer Vorlage von Giovanni Verga [Roman oder Erzählung]
Kamera G.R. Aldo
Schwenker Gianni di Venanzo
Musik Gianni di Venanzo
Schnitt Mario Serandrei
Darsteller Mario Serandrei [Mara (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Lucia (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [(Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Maccarone (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Ntoni (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Cola (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [La vecchia che ride (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Nicola (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Rosa (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Nedda (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [La baronessa (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Michele (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Don Salvatore, il maresciallo dei carabinieri (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Un bambino (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Vanni (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Il pignoratore (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Santo (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Il padre (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Piccola (Nicht genannt )]
Mario Serandrei [Alfio (Nicht genannt )]
Sprecher Antonio Pietrangeli
Antonio Pietrangeli

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 165 Minuten
Tonsystem: mono
Premiere: 18. August 1948 in Venedig Film Festival
Szenenphoto aus La terra trema, © Production Company

Inhaltsangabe
Der junge sizilianische Fischer Ntoni Valestro erkennt, dass er und seine Freunde von Gross-händlern ausgebeutet werden. Ntoni und sein Bruder Cola beschliessen, die Verhandlungen ohne die Alten mit den Händlern zu führen. Sie ent-decken, dass sie betrogen werden und werfen die Händler samt ihrer dubiosen Waagen ins Wasser. Als die Händler auf eine ge-richtliche Verfolgung verzichten, da sie auf die Arbeit der Fischer angewiesen sind, wird sich Ntoni der eigenen Macht bewusst. Er nimmt eine Hypothek auf das Haus seiner Eltern auf, kauft ein Boot und beginnt, auf eigene Rechnung zu fischen. Zunächst scheint er Erfolg zu haben und sich behaupten zu können. Doch dann zerstört ein Sturm sein Boot, und Ntoni muss sich dem Diktat der Händler beugen. Die Familie verliert auch noch ihr Haus und bricht auseinander. Cola verlässt das Dorf und geht nach Neapel, und Ntoni muss froh sein, dass er zusammen mit seinem jüngeren Bruder Arbeit auf einem Boot der Grosshändler findet... (3Sat Presse)

Anmerkungen : "Der Spielfilm "Die Erde bebt", den Luchino Visconti ausschliesslich mit Laiendarstellern des sizilianischen Fischerdorfes Acitrezza drehte, ist eines der bedeutendsten Werke des italie-nischen Neorealismus. Die Handlung ist angelehnt an den Roman "I Malavoglia" des sizilia-nischen Schriftstellers Giovanni Verga (1840-1922). Viscontis ursprünglicher Plan bestand darin, eine Art Dokumentarfilm über Sizilien zu drehen, der in drei Teilen die Lage der sizi-lianischen Fischer, der Schwefelarbeiter und der Bauern darstellen und mit dem Sieg der "vereinten Kräfte des Proletariats" enden sollte. Gedreht wurde allerdings nur dessen erste Episode, die dann den gemeinsamen Obertitel des Projekts, "La terra trema", erhielt. Die Verwendung von Laiendarstellern, die Visconti bereits in einem Aufsatz im Jahre 1943 ge-fordert hatte, entsprach dem dominierenden Stil der ersten neorealistischen Phase in Italien. Visconti: "Diese Fischer hatten keinerlei Scheu. Mit ihnen konnte ich etwas erreichen, wohin ich mit Schauspielern erst nach bedeutend längerer Zeit komme. Auch der Text lag nicht vorher fest; ich liess sie ihn selbst finden". "Die Erde bebt" wurde 1948 bei der Biennale in Venedig mit einem von drei internationalen Preisen ausgezeichnet. Regieassistenten Viscontis waren die später selbst berühmten Regisseure Francesco Rosi und Franco Zeffirelli. (3sat Presse)

General Information

La terra trema is a motion picture produced in the year 1948 as a Italien production. The Film was directed by Luchino Visconti, with , , , , , in the leading parts. There are no reviews of La terra trema available.



Hinweise auf Datenbanken
IMDb - International Movie Data Base Nr. tt0040866
KinoTV Database Nr. 2181

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - La terra trema (1948) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige