Varieté

Regie: E.A. Dupont, , Deutschland, 1925

  • Genre: Crime, Drama, Romance,
  • TV Tip:

Plakatmotiv Varieté, © Universum-Film AG (UFA), Berlin


Stab und Besetzung

Produktion Universum-Film AG (UFA), Berlin
Verleih Universum-Film AG (UFA), Berlin
Paramount Pictures, Inc. [(USA)]
Produzent Erich Pommer
Regisseur E.A. Dupont
Drehbuch E.A. Dupont
Leo Birinski
Thea von Harbou
Nach einer Vorlage von Friedrich Holländer [Roman oder Erzählung]
Kamera Karl Freund
Carl Hoffmann
Schwenker Robert Baberske
Musik Ernö Rapée
Architekt Alfred Junge
Alfred Junge
Spezialeffekte Alfred Junge
Optische Effekte Eugen Schüfftan [Trick photography]
Darsteller Emil Jannings [Boss Huller]
Maly Delschaft [Frau Huller]
Lya de Putti [Bertha-Marie]
Warwick Ward [Artinelli]
Georg John [Matrose]
Kurt Gerron [Hafenarbeiter]
Kurt Gerron [Die Drei Codonas]
Trude Hesterberg [Zuschauerin im Varieté]
Trude Hesterberg [Alex Hyde and His Original New York Jazz Orchestra]
Charles Lincoln [Spanischer Artist]
Charles Lincoln [Enrico Rastelli]
Paul Rehkopf [Zuschauer auf dem Jahrmarkt]
Georg Baselt
Leo Birinski
Alfred Abel [(Mitwirkung fraglich oder ungesichert )]
Alice Hechy

Technische Angaben
Technische Info: Format: 35 mm - Schwarz-Weiss Film,, 2844 Meter, 7 Akte
Tonsystem: silent
Premiere: 16. November 1925 in Berlin, Ufa Palast am Zoo

Vorhandene Kopien: Kopien des Films sind erhalten
Szenenphoto aus Varieté, © Universum-Film AG (UFA), Berlin
Szenenphoto aus Varieté, © Universum-Film AG (UFA), Berlin
Kritiken : "Varieté gehört zu den unbestrittenen Klassikern der Filmkunst. Es ist die Geschichte eines zum Jahrmarktsakrobaten heruntergekommenen Trapezkünstlers, der ein junges Mädchen aus fernem Land zur Partnerin gewinnt und mit ihr von einem internationalen Star für eine Bravournummer verpflichtet wird. Es kommt zur üblichen Dreiecksaffäre mit Verführung und Eifersuchtsmord. Der Verurteilte erzählt - in einer Rahmenhandlung - dem Gefängnisdirektor sein Leben, und schon hier setzt Dupont verblüffende Bildsymbole.

Zu den Höhepunkten des Films gehören die Einstellungen der Kamera Karl Freunds auf die Zuschauermenge im Parkett mit ihrer zunehmenden Erregung. Die Dramatik von Schwarz und Weiss - von dunklem Untergrund lösen sich die weissen Artistengestalten - hat kein Farbfilm je wieder auch nur annähernd erreichen können. Und schliesslich ist die schauspielerische Leistung von Jannings zu nennen, dessen berühmtes Plüschauge beredter ist als jedes Wort." (Kommunales Kino, Freiburg)

"Jeder erinnert sich an die aussergewöhnlich packende Atmosphäre des Films, die nicht alleine auf das Konto des talentierten Kameramanns Werner Brandes und des ebenso begabten Ausstatters Alfred Junge geht. Die schöpferische Kraft Duponts ist hier unübersehbar. Er hat diesen Film in einem besonderen Stil gedreht: seine Einstellungen scheinen oft von innen her gesehen zu werden. Es ist ein Effekt der umgekehrten Perspektive, durch den ein weit entferntes Objekt anstatt kleiner grösser erscheint. Dupont zieht den Zuschauer mehr und mehr in die Atmosphäre seines Films. Die umgekehrte Perspektive zerstört keineswegs den realistischen Gesamteindruck, sondern verstärkt ihn sogar noch, indem sie NACHTWELT einen vage orientalischen Anstrich verleiht, der sich wunderbar mit dem hübschen Gesicht von Anna May Wong verträgt." (Umberto Barbaro: Il cinema tedesco; Editori Riuniti, Rom 1973)

Szenenphoto aus Varieté, © Universum-Film AG (UFA), Berlin

General Information

Varieté is a motion picture produced in the year 1925 as a Deutschland production. The Film was directed by E.A. Dupont, with Emil Jannings, Maly Delschaft, Lya de Putti, Warwick Ward, Georg John, in the leading parts. We have currently no synopsis of this picture on file;

Szenenphoto aus Varieté, © Universum-Film AG (UFA), Berlin


Literatur Hinweise - Deutsche Spielfilme von den Anfängen bis 1933, hg von Günther Dahlke und Günther Karl, Berlin 1988, pg 120ff

Hinweise auf Datenbanken
Filmportal.de 6948b7c456b44c88864a9486b2bcfca8
IMDb - International Movie Data Base Nr. tt0016481
KinoTV Database Nr. 6422
Szenenphoto aus Varieté, © Universum-Film AG (UFA), BerlinSzenenphoto aus Varieté, © Universum-Film AG (UFA), Berlin

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Varieté (1925) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige