Lucrezia Borgia

Regie: Richard Oswald, Deutschland, 1922

Deutschland, 1922
Szenenphoto aus Lucrezia Borgia, © Oswald-Film GmbH, Berlin


Stab und Besetzung

Produktion Richard Oswald-Film GmbH, Berlin
Produzent Richard Oswald
Aufnahmeleiter Alfred Kern
Regisseur Richard Oswald
Drehbuch Richard Oswald
Story Harry Sheff
Kamera Karl Freund
Karl Vass
Carl Drews
Frederik Fuglsang
Schwenker Robert Baberske
Architekt Botho Höfer
Robert Neppach
Darsteller Liane Haid [Lucrezia Borgia]
Conrad Veidt [Cesare Borgia]
Albert Bassermann [Pabst Alexander VI. - Rodrigo Borgia]
Paul Wegener [Micheletto]
Heinrich George [Sebastiano]
Adolf Edgar Licho [Lodovico]
Wilhelm Dieterle [Giovanni Sforza]
Lothar Müthel [Juan Borgia]
Alphons Fryland [Alfonso von Arragon]
Käte Oswald [Naomi]
Alexander Granach [Gefangener]
Anita Berber [Gräfin Julia Orsini]
Lyda Salmonova [Tigerbändigerin Diabola]
Wilhelm Diegelmann [Wirt]
Mary Douce [Florentina]
Hugo Döblin [2. Diener Cesares]
Tibor Lubinsky [Gennaro, Gräfin Orsinis Page]
Philipp Manning [1. Diener Cesares]
Clementine Plessner [Fratellis Frau]
Max Pohl [Fratelli, Waffenschmied (Unter dem Namen Doktor Max Pohl)]
Adele Sandrock [Äbtissin]
Adele Sandrock [Rosaura]
Elsa Bassermann
Ernst Pittschau

Technische Angaben
Drehzeit: Juli 1922
Drehort resp. Ateliers: Ufa-Freigelände Berlin-Tempelhof
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,33 - Schwarz-Weiss Film,Länge: 146 Minuten, 3286 Meter, 7 Akte, 20 Bilder pro Sekunde
Tonsystem: silent
Premiere: 20. Oktober 1922 in Berlin, Richard-Oswald-Lichtspiele

Vorhandene Kopien: Unvollständige Kopien des Films existieren
Szenenphoto aus Lucrezia Borgia, © Oswald-Film GmbH, Berlin

Inhaltsangabe
Historisches Drama um Rache und Eifersucht im Hause Borgia: Cesare Borgia trachtet Alfonso von Aragon, dem Geliebten seiner von ihm selbst begehrten Schwester Lucrezia, nach dem Leben. Cesares hasserfüllter Leidenschaft fallen zunächst der eigene Bruder sowie das einfache Mädchen Naomi zum Opfer, bevor er schliesslich auch Alfonso ermorden lässt. Selbst ein Bannfluch des Papstes kann ihn nicht stoppen, und er verfolgt Lucrezia bis zur Burg der Sforzas. Dort kommt es zum Zweikampf mit Giovanni Sforza, in dessen Verlauf Cesare und sein Gegner tödlich verwundet werden. (www.filmportal.de)

Szenenphoto aus Lucrezia Borgia, © Oswald-Film GmbH, Berlin
Anmerkungen : Die 2011 vom Deutschen Bundesarchiv - Filmarchiv restaurierte Fassung ist um etwa 280 meter kürzer als die Zensurfassung von 1922. Unter anderen exstiert auch eine englische Fassung des Films in der Länge von circa 130 Minuten, in welcher allerdings Besetzung teilweise ganz anders genannt wird. So etwa Paul Wegener als Alfonso d'Aragon (an Stelle von Alfons Fryland), Llyla Haid statt Liane Haid als Lucrezia, Gina Boscarino statt Käte Oswald als Naomi und Sabina Maresco statt Anita Berber als Gräfin Orsini. (lhg 2011)

General Information

Lucrezia Borgia is a motion picture produced in the year 1922 as a Deutschland production. The Film was directed by Richard Oswald, with Liane Haid, Conrad Veidt, Albert Bassermann, Paul Wegener, Heinrich George, in the leading parts. There are no reviews of Lucrezia Borgia available.

Literatur Hinweise - Il Cinema Ritrovato Bologna 2011 Katalog pg 227

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Lucrezia Borgia (1922) - KinoTV Movie Database (M)